Links überspringen

Der Andropeak® Wirkkomplex

ANDROPEAK besteht aus einem komplexen Wirkstoffkonzept aus den natürlichen Extrakten von Bockshornkleesamen, Eisen, Selen, Zink und Vitamin B6 – in einer optimal aufeinander abgestimmten Dosierung.

Bockshornkleesamen-Extrakt

In Persien beheimatet wird Bockshornkleesamen seit jeher zur körperlichen Kräftigung eingesetzt. Zahlreiche internationale Studien haben diese kräftigende Wirkung belegt.

So dokumentiert eine Studie aus dem Jahr 2011 an der Universität von Süd-Queensland in Australien die Wirkung von Bockshornkleesamen als potenzsteigerndes Mittel. Probanden nahmen 2x täglich für 6 Wochen Bockshornklee-Extrakt ein und bewiesen gegenüber der Kontrollgruppe eine deutlich gestiegene Libido. Somit ist belegt, dass hoch dosierte Spezialextrakte aus Bockshornklee-Samen wieder zu mehr Männlichkeit verhelfen können. Und das ist wichtig, denn der Testosteronspiegel beginnt bereits ab dem 40. Lebensjahr langsam zu sinken.

Die Vorteile:

  • Pflanzlicher Wirkstoff
  • Hohe Bioverfügbarkeit
  • Stärkung der Männlichkeit
  • Stabilisierung des Hormonhaushaltes
  • Normalisierung der Spermabildung

Eisen

Eisen zählt zu den Spurenelementen und ist ein lebenswichtiger Stoff für den Körper. Er trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur normalen Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin bei und ist am Sauerstofftransport beteiligt. Zudem trägt Eisen trägt auch zur normalen Funktion des Immunsystems bei und schützt die Zellen auch vor oxidativem Stress.

Wir brauchen das Spurenelement Eisen vor allem für den lebensnotwendigen Sauerstofftransport im Körper. Eisenmangel geht mit bestimmten Allgemeinsymptomen einher, beeinträchtigt aber zum Beispiel auch Muskeln, Haut, Haare, Nägel und Schleimhäute. Eisen ist weiters für die Zellbildung, vor allem aber für die „Zellatmung“ wichtig. Das bedeutet: Der Sauerstoff, den wir über die Lunge aufnehmen, wird mit seiner Hilfe an den roten Blutfarbstoff Hämoglobin gebunden, über das Blut im ganzen Körper verteilt und in den Zellen für die Energiegewinnung genutzt.

Selen

Selen ist ein essentielles Spurenelement und trägt wesentlich zu einer normalen Spermienbildung und Stabilisierung des Immunsystems bei. Zudem schützt Selen die Zellen vor oxidativem Stress.

Selen kommt vor allem in Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten, Eiern, Getreide und Milchprodukten vor. Der Selengehalt unserer Nahrungsmittel hängt jedoch stark von der Selenkonzentration im Boden ab. Für den Menschen kann es schwierig sein, den Selenbedarf durch die Nahrung ausreichend zu decken. Insbesondere dann, wenn man nur wenig Fleisch und Fisch isst. Im menschlichen Körper gibt es mindestens 30 verschiedene Eiweißstoffe, die ihre Funktion ohne Selen nicht erfüllen können. Zu ihren wichtigsten Aufgaben zählt z.B. der Abbau von freien Radikalen. Das sind hochreaktive Moleküle, die unterschiedlichste Verbindungen in der Zelle angreifen und zerstören können. Mit Hilfe von Selen kann der Körper diese freien Radikale unschädlich machen und seine Zellen dadurch vor oxidativem Stress schützen. 

Zink

Zink ist ein essenzielles Spurenelement, es ist Aktivator und Bestandteil von vielen Enzymen. Es trägt zur Unterstützung von Regeneration, Leistung und Ausdauer bei. Insbesondere unterstützt es die Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels im Blut sowie die normale Funktion des Immunsystems.

Zink ist reichlich enthalten in Fleisch, insbesondere rotem Fleisch, aus dem es besser aufgenommen wird als aus pflanzlichen Lebensmitteln wie Getreide oder Gemüse. Paradoxerweise lässt sich bei vielen Menschen aufgrund einer gesundheitsbewussten, pflanzenbetonten Ernährung häufig eine Unterversorgung mit Zink feststellen. Grund dafür ist die in Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten enthaltene Phytinsäure, die die Aufnahme von Zink beeinträchtigt.

Vitamin B6

Vitamin B6 trägt maßgeblich zu einem normalen Energie-, Eiweiß- und Glycogenstoffwechsel, zur Regulierung der Hormontätigkeit und zur normalen Funktion des Immunsystems bei.

Vitamin B6 (Pyridoxin) zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen und leistet einen wichtigen Beitrag zur Regulierung der Hormontätigkeit. Es ist für die Wirkung vieler Enzyme unerlässlich und hat vielfältige Funktionen, die den Stoffwechsel der lebensnotwendigen Aminosäuren, die Bildung des roten Blutfarbstoffs sowie das Nerven- und Immunsystem betreffen. Bei einem Defizit kommt es zunächst meist zu unspezifischen Symptomen wie Erschöpfung, Müdigkeit oder Vitalitätsverlust, bevor klinische Zeichen auftreten

mehr erfahren

Die Andropeak Angebote

Nutzen Sie unsere Angebote mit Vorzugspreisen.